Tonc Feinig - Songs from Home - CD Präsentation

Veranstaltungsort: Grenzlandheim Bleiburg
Beginn: Do., 04. Apr 2024 20:00 Uhr
Eintritt: € 20,-

Tonč Feinig

Songs from Home

Der Ausnahmemusiker Tonč Feinig präsentiert gemeinsam mit zahlreichen musikalischen Gästen die Lieder seiner neuen CD „Songs from Home“. Volkslieder in slowenischer und deutscher Sprache wurden von ihm auf seine unnachahmliche Weise gesungen und für unterschiedlichste musikalische Besetzungen aufwendig und einfühlsam arrangiert.

„This is my largest work until now, with a cast of the best musicians around“ Tonč Feinig

Biografie

Der Musiker, Komponist und Produzent Anton Tonč Feinig, geboren 1971 in Klagenfurt, vereint in seiner Musik verschiedenste Stile, Genres, Regionen und Menschen. Als Kunstschaffender aus der zweisprachigen Region Kärntens setzt er sich für einen regen kulturellen Austausch im Alpe-Adria Raum ein, überwindet auf diese Weise tradierte Grenzen und schlägt in mannigfaltiger Art Brücken. Durch seinen kreativen Umgang mit der Gespaltenheit und den Verwerfungen in seinem regionalen Umfeld will Feinig Wege ergründen und stärken, die das Miteinander fördern.

Auf musikalischer Ebene setzt sich Feinig über sämtliche Genregrenzen hinweg und lässt sich nicht auf einen bestimmten Musikstil festlegen. Seine langjährige Schaffenszeit als Pianist wird stark von der Jazztradition geprägt. Sein Jazzstudium in Klagenfurt und später in Den Haag sieht er als Schlüssel zum eigentlichen Zweck; nämlich durch größtmögliches Musikverständnis aus dem Herzen kommende Musik zu machen. Mehr noch als die äußere Spannung, die sich durch das Verhältnis Tradition versus Moderne ergibt, kommt es bei Feinigs Arbeit darauf an, die vielen Einflüsse, die er in seiner Kindheit und Jugend erfahren hat, miteinander zu konsolidieren, zu verbinden. Die Offenheit des Jazz einerseits und die starreren Formen der klassischen Musik und der Volksmusik andererseits sind Ansporn für ihn, altbekannte Muster aufzubrechen, um sie dann wieder in flexiblere Kompositionen und Arrangements zu gießen. Und so die Melodien in eine Sprache zu übersetzen, die Improvisation zum inklusiven Teil des Musizierens macht. Dementsprechend sucht Feinig stets das Verbindende in der Musik, was in seinen unterschiedlichen Projekten hör- und sichtbar wird.

Neben dem Tonč Feinig Quartett, mit dem er als Bandleader die Alben We´ll See (2001) und Bite (2004) herausbrachte, ist besonders die Band Fine Noise hervorzuheben, in der er zusammen mit dem österreichischen Jazztrompeter Daniel Nösig, dem österreichischen Schlagzeuger Mario Gonzi und dem New Yorker Sänger Miles Griffith spielte. In ihrer 5-jährigen Zusammenarbeit schufen Fine Noise die Alben Fuzzroom(2008) und Live at Step (2010), an denen Feinig für die Arrangements mitverantwortlich war und auf denen er an Fender Rhodes, Hammond Orgel und Klavier zu hören ist.

Feinig geht in seiner künstlerischen Verwirklichung stets spannende persönliche Bindungen ein und vereint regionale, sprachliche und kulturelle Besonderheiten in seinem Repertoire. Erwähnenswert in diesem Kontext ist sein Zusammenwirken mit namhaften Künstlern aus dem slowenischen Raum wie Vlado Kreslin und Robert Jukič. Robert Jukič ist auch Bandmitglied des Tonč Feinig Trios und auf der CD Tonč Feinig Trio 2 (2016) zu hören. Nach dem 2012 erschienenen ersten Album des Tonč Feinig Trios Live at the Jazzclub Kammerlichtspiele spielt auf dem 2016 erschienenen Tonträger neben Feinig und Jukič der Klagenfurter Schlagzeuger und Komponist Klemens Marktl.

Feinig verkörpert durch seinen vereinigenden Zugang zur Musik einen sehr positiven Ansatz, mit dem er ein breitgefächertes Publikum aller Altersklassen und sozialer Schichten anspricht, wodurch sein Werk nicht in einer musikalischen Ecke liegen zu bleiben droht. Zudem schafft es der Künstler mit seinen Kooperationen und Projekten den Bogen zwischen Regionalität und Globalität zu spannen. Der Aspekt des Lokalen spiegelt sich, neben seinem Zusammenspiel mit diversen Kärntner Chören (Singgemeinschaft Oisternig, Quintett Oisternig, Voxon, Mešani pevski zbor/Gemischter Chor Bilka, MGV Petzen u.a.), auch in seiner Arbeit als stellvertretenden Kulturbeirat im Kärntner Kulturgremium wieder. Hierbei setzt sich der Musiker für die reiche Kultur- und Musikszene Kärntens ein, vor allem im Zusammenhang ihrer medialen Präsenz in Radio- und Fernsehsendungen des ORF Landesstudios Kärnten. Zudem ist es Feinig wichtig, sein Wissen und seine Erfahrungen an andere KünstlerInnen weiterzugeben. In diesem Sinne unterrichtet er regelmäßig bei Workshops, so z.B. von 2008 bis 2018 in Tainach/Tinje Gesangskurse vorwiegend für SängerInnen aus dem Kärntner-slowenischen Kulturraum an.

Beim Carinthischen Sommer war Tonč Feinig bereits mehrfach zu Gast. Sein gemeinsames Projekt mit Thomas Fheodoroffs Ensemble Prisma und dem Schlagzeuger und Arrangeur Reinhold Schmölzer beim Picknick Konzert in Damtschach 2017 ist vielen noch in bester Erinnerung.

2020 gab Feinig ein gefeiertes Konzert zusammen mit der Big Band des RTV Slovenija (Ossiacher See Halle, Carinthischer Sommer).

 

 

Tickets

Kartenbesteller*in

Bitte Anzahl der Karten angeben!
Bitte Vornamen angeben!
Bitte Nachnamen angeben!
Bitte Telefonnummer angeben!
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adress an!

Wenn Sie im Besitz einer KIB Card sind, geben Sie hier bitte ihren KIB-Code ein

KIB-Card erwerben und Vorteile nutzen.

Bitte stimmen Sie der Datenverarbeitung Ihrer Eingaben zu!
4 + 5 =
Bitte geben Sie die richtige Summe von 4+5=... an!

 

* Pflichtangaben

 

Karten können nur ONLINE gekauft werden - und das jederzeit, so lange der Vorrat reicht.

Bezahlt werden kann entweder
• Mit STRIPE (Kredit/Debitkarte/Bankkonto)
• Mit dem nach Erwerb der KIB-FRÜHJAHRS-CARD zugesandten Code

Bereits bezahlte Karten werden nicht rückerstattet!

Karten (auch für KIB-Card-Besitzer) müssen rechtzeitig online reserviert werden.
Sollte eine Veranstaltung bereits ausverkauft sein – dann leider (ohne vorherige Reservierung) auch kein Zutritt mit der KIB-Card.

Für Rückfragen: 0664 4243641

Sollte eine Veranstaltung abgesagt werden müssen, werden Tickets automatisch rückerstattet.

Karten werden nicht zugesandt, die zugemailte Kauf-Bestätigung gilt als Eintrittskarte.
Sie erhalten an der Abendkasse ein Eintrittsband.
Damit Stau und Gedränge an der Abendkassa vermieden werden, ersuchen wir um frühzeitiges Erscheinen. Die Abendkassa öffnet mindestens eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Änderungen vorbehalten

Veranstalter: Kulturinitiative Bleiburg, www.kib-bleiburg.at

Mit freundlicher Unterstützung durch:

 

Brauhaus Breznik
spark7
Kulturstadt Bleiburg
Land Kärnten - Kultur
Kärntner Sparkasse